Bigscreen-Update verbessert die Remote-Desktop-Funktion erheblich

Experience the metaverse in a different way through Bigscreen’s improved Remote Desktop feature.

Popular VR streaming app Bigscreen has expanded significantly over the past several years. What began as a straightforward tool for accessing your personal computer in VR has evolved into a full-fledged social VR platform. You can meet up in a virtual space and collaborate with coworkers, produce and record your own VR podcast, catch one of the many films on rotation at the virtual cinema, or play games with friends using the Remote Desktop feature.

We haven’t heard much from the company in the past year, but that doesn’t mean they haven’t been busy. As a matter of fact, the team has been working hard behind the scenes on a complete overhaul of the app. Last week, Bigscreen officially launched its Streaming Update on the Meta Quest, Valve index, HTC Vive, and Windows Mixed Reality, greatly improving its overall streaming quality.

Dieses Update kommt zu einem unglaublichen Zeitpunkt, da immer mehr Menschen und Marken in das Metaverse einsteigen, um geschäftliche und soziale Möglichkeiten zu erkunden. Es versteht sich von selbst, dass die Erwartungen hoch sind. Das neueste Update von Bigscreen verspricht, diese Erwartungen mit einem hochwertigen Video- und Audioerlebnis zu erfüllen, bei dem dedizierte Server eingesetzt werden, um die Bandbreitenanforderungen für Raumhosts zu reduzieren. Das bedeutet, dass es weniger abgehackte Videos, minderwertige Videoartefakte oder blockige Bilder gibt, die in der VR sehr störend sein können.

Die App unterstützt bis zu 15 Personen pro Raum und verwendet räumliches Audio für den Sprachchat, damit Sie jederzeit genau wissen, wer mit Ihnen spricht. Dies ist entscheidend für ein echtes Gefühl der Präsenz in VR. Das Update behebt auch Probleme wie verzögerten Ton, der genauso störend sein kann wie abgehacktes Video.

LESEN:  HTC Vive kündigt Viveverse an, ein plattformübergreifendes Metaverse

Das Streaming-Update erleichtert auch das Streaming Ihres Windows-PC-Desktops zu Quest und verspricht qualitativ hochwertige Streams mit extrem niedriger Latenz. Mit der neuen, verbesserten Remote Desktop App können Sie mit 60fps über Ihr LAN streamen. Das Steaming-Update verbessert nicht nur das Einzelspieler-Erlebnis auf deinem Quest, sondern auch dein soziales VR-Erlebnis. Du kannst jetzt deine Freunde in einen Bigscreen-Raum auf deiner Quest einladen, wo ihr Filme ansehen, im Internet nach den neuesten VR-Nachrichten surfen oder PC-Spiele spielen könnt!

Dies ist erst der Anfang für Bigscreen. Nach Angaben des Unternehmens legt dieses jüngste Update den Grundstein für eine Reihe aufregender Aktualisierungen, die darauf abzielen, ein robusteres und zufriedenstellenderes Bigscreen-Metaverse-Erlebnis zu schaffen. Dies beinhaltet:

  • Ein neues Freundesystem.
  • Eingabe-Streaming für Remote Desktop mit Unterstützung für Bluetooth-Gamepads und -Tastaturen.
  • Eine integrierte YouTube-App, mit der Sie gemeinsam mit Ihren Freunden auf YouTube surfen und schauen können.

Bigscreen ist derzeit für Quest, Valve Index, HTC Vive und Windows Mixed Reality Headsets verfügbar. Sie können den Remote Desktop hier herunterladen.

Weitergeben:

Schreibe einen Kommentar