Meta kündigt neuen Avatar-Store mit digitaler Modenschau an

Der Meta Avatars Store wird nächste Woche auf Instagram, Facebook und Messenger eingeführt und soll bald auch für VR verfügbar sein.

Meta kündigte heute Pläne an, sein Angebot an virtuellen Modeartikeln für seine Meta Avatare mit dem Start des Meta Avatars Store zu erweitern. Im Meta Avatars Store können die Avatare stylische Outfits von bekannten Modemarken wie Balenciaga, Prada und Thom Browne kaufen, weitere Optionen sind in Planung.

Die Ankündigung erfolgte heute während einer Instagram Live-Übertragung zwischen Eva Chen, VP of Fashion Partnerships, und Meta CEO Mark Zuckerberg. Während des Livestreams präsentierte Chen eine Handvoll virtueller Ensembles, wobei Zuckerbergs eigener Meta-Avatar als improvisiertes Model diente. Die digitale Modenschau reichte von einem edlen Motorradanzug von Balenciaga bis hin zu klassischer Businesskleidung von Thom Browne.

Meta kündigt neuen Avatar-Store mit digitaler Modenschau an

Als Meta twitterte Hey @Balenciaga, wie lautet die Kleiderordnung im Metaverse?, waren wir sofort begeistert. Web3 und Meta bieten Balenciaga, unserem Publikum und unseren Produkten noch nie dagewesene Möglichkeiten und eröffnen dem Luxus neue Territorien, so Cédric Charbit, CEO von Balenciaga, in einer offiziellen Mitteilung.

Der Avatars Store wird ab nächster Woche auf Instagram, Facebook und Messenger verfügbar sein. Ein offizieller Start in VR ist in naher Zukunft geplant. Es ist noch nicht bekannt, wie viel jedes Outfit kosten wird. Laut Meta wird man irgendwann die Möglichkeit haben, seine eigene virtuelle Kleidung zu entwerfen und zu verkaufen, was der Mode im Metaverse die Türen öffnen wird.

Das vollständige Gespräch von heute können Sie hier verfolgen.

LESEN:  VR-Segelspiel MarineVerse Cup kommt zum Quest 2
Weitergeben:

Schreibe einen Kommentar