Meta stellt sein neues Mixed-Reality-Headset Project Cambria vor

Die gemischte Realität wird ein Riesenerfolg werden.

Heute hat Meta-CEO Mark Zuckerberg noch nie gezeigtes Bildmaterial des neuen Mixed-Reality-Headsets des Unternehmens mit dem Codenamen Project Cambria geteilt und ein farbiges Passthrough-Erlebnis angekündigt, das es so noch nicht gegeben hat.

In einem auf Facebook geposteten Video ist Zuckerberg zu sehen, wie er das geheimnisvolle Arbeitsplatzgerät benutzt, um auf ein originelles Mixed-Reality-Erlebnis namens The World Beyond zuzugreifen. Das Spiel, das mit Metas Presence Platform entwickelt wurde, nutzt die integrierten Kameras von Cambria und die Color-Passthrough-Technologie, um die reale Welt mit der virtuellen zu verschmelzen, was zu einem spielerischen und doch technologisch fortschrittlichen Erlebnis führt.

Anstelle von Standard-Motion-Controllern nutzt das Headset die Hand-Tracking-Technologie des Unternehmens, die es den Nutzern ermöglicht, mit ihren eigenen Händen in der virtuellen Welt zu interagieren. In dem Video benutzt Zuckerberg seine bloßen Hände, um mit einer Handvoll virtueller Objekte sowie mit einer liebenswerten Spielfigur zu spielen. Neben dem Spielen werden in dem Video auch eine Reihe anderer praktischer Anwendungsszenarien vorgestellt, von der Produktivität bis zur Fitness.

Laut Zuckerberg ist Project Cambria als Arbeitsplatzgerät konzipiert und nicht als Spielgerät wie das Meta Quest 2. Dank der Farbdurchlässigkeit kann man mit der physischen Welt im Detail interagieren, ohne das Headset abnehmen zu müssen. Meta hat zwar noch kein offizielles Veröffentlichungsdatum genannt, aber es wird erwartet, dass das Headset irgendwann später in diesem Jahr auf den Markt kommt.

Meta stellt sein neues Mixed-Reality-Headset Project Cambria vor

In der Zwischenzeit bietet Meta über das App Lab eine vereinfachte Schwarz-Weiß-Version von The World Beyond auf Meta Quest 2-Headsets an, damit Sie sich selbst ein Bild davon machen können, wie weit die Presence Platform des Unternehmens bereits fortgeschritten ist.

LESEN:  Die VR-Social-Plattform Rec Room geht eine Partnerschaft mit der NBA ein

Meta gibt in einem neuen Video, das heute auf YouTube veröffentlicht wurde, noch mehr Informationen zu seiner mit Spannung erwarteten Präsenzplattform. Darin sehen wir zwei Mitarbeiter, die mit der beliebten Quest-App Gravity Sketch an einem 3D-Modell in gemischter Realität arbeiten.

Weitere Informationen über das Projekt Cambria und die Presence Platform finden Sie hier.

Weitergeben:

Schreibe einen Kommentar