Viveport kündigt seinen eigenen Original-Anime ‘BIRDIE WING’ an

Birdie Wing ist nicht nur der allererste Anime, der auf Viveport veröffentlicht wird, sondern auch der erste Original-Anime, der Frauengolf zeigt.

HTCs VR-Plattform Viveport breitet seine Flügel mit der Ankündigung von BIRDIE WING – Golf Girls’ Story aus, einem Original-Anime, der in Zusammenarbeit mit Bandai Namco Pictures entwickelt wurde. Die beiden Unternehmen gaben den Anime-Fans letzte Woche mit der Veröffentlichung des ersten offiziellen Trailers einen kleinen Vorgeschmack auf die neue Serie.

Inagaki Takauki, der Produzent von Ninja Box und Sunabouze (Desert Punk), ist als Produzent vonBIRDIE WING aufgeführt, während Kuroda Yosuke, Produzent von Robo Fighter Steel Bullet 00 und My Hero Academy, als Drehbuchkoordinator der Serie fungiert.

Dieses neue Projekt von Viveport und Bandai Namco Pictures ist nicht nur die erste Anime-IP, in die Viveport investiert hat, sondern auch der weltweit erste Original-Anime, in dem Frauengolf eine Rolle spielt. In einer offiziellen Pressemitteilung sagte Joseph Lin, General Manager von Viveport: BIRDIE WING ist ein wichtiger Meilenstein für unsere Viverse-Strategie, und zusammen mit Viveport INFINITY, der weltweit einzigen abonnementbasierten VR-Content-Plattform, nimmt unser Content-Ökosystem in der Metaverse-Ära Gestalt an.

For Bandai Namco Pictures (BNP), this collaboration is just the beginning of something much larger for Viveport. Ozaki Masayuki, President, and CEO of Bandai Namco Pictures said, “We have always been devoted to original IP works, and this original women’s golf production is just the first step. We look forward to deepening our collaboration with Viveport to bring consumers around the world an unparalleled animation experience that goes beyond 2D.”

Viveport kündigt seinen eigenen Original-Anime 'BIRDIE WING' an

This collaboration not only opens up new doors for the two companies but highlights the incredible possibilities that can be created through VR content partnerships. Through this collaboration with BNP, Viveport will be able to find new revenue streams through fun virtual entertainment opportunities made for mobile and social VR platforms.

LESEN:  Wie man Resident Evil 2 & 3 in VR spielt

The excitement doesn’t end there, however. In addition to their new business venture with BNP, Viveport has also expanded into the art world. Im September startete Viveport die Step into Cat Art Online Exhibition, eine virtuelle Kunstausstellung, die Shu Yamamotos CAT ART zeigte. Im Anschluss an diese Ausstellung hat das Unternehmen eine neue Ausstellung mit dem Titel A Place for Cat Art and Cat Creativity angekündigt.

Viveport kündigt seinen eigenen Original-Anime 'BIRDIE WING' an

In diesem neuen Raum kann jeder Besucher mit einem VR-Headset sein eigenes 3D-Katzengemälde zusammen mit anderen kreieren und so ein cooles, immersives und kollaboratives VR-Erlebnis schaffen, das in einer herkömmlichen physischen Ausstellung nicht möglich wäre. Zusätzlich zu A Place for Cat Art und Cat Creativity hat Viveport auch eine neue geheime Kammer in Yamamotos CAT ART-Ausstellung geschaffen, um die Besucher dazu zu bringen, die Ausstellung erneut zu besuchen. Diese Ergänzung ist nun für Besucher weltweit zugänglich.

Eintrittskarten für die Step into Cat Art Online-Ausstellung sind auf der offiziellen Website erhältlich. Jeder, der ein Ticket erwirbt, kann diese Ausstellung während des gesamten Ausstellungszeitraums unbegrenzt oft auf verschiedenen Geräten mit demselben Konto besuchen.

Erst kürzlich kündigte HTC die Eröffnung eines eigenen NFT-Stores an, in dem die Werke des weltberühmten tschechischen Künstlers Alphonse Mucha ausgestellt werden.

Weitergeben:

Schreibe einen Kommentar